Unsere Weinberge

Unsere Weinberge in den Lagen "Ürziger Würzgarten" und "Erdener Treppchen" liegen an den Steilhängen der Mittelmosel. Diese extrem steil ansteigenden Lagen können nur von Hand bearbeitet werden. Wenn Sie einmal in diesen extremen Steillagen herumkraxeln, werden Sie den Ursprung des vibrierend-mineralischen Charakters unseres Rieslings dieser Lage verstehen. Das warme Sonnenlicht hat großen Einfluss auf die wärmespeichernden, kargen Schieferböden, welche bei Nacht die so gespeicherte Wärme wieder an die Reben abgeben.

Die Lagen

Ürziger Würzgarten

Der "Ürziger Würzgarten" gilt international als Spezialität unter den Mosellagen. Er ist eine der steilsten Lagen der Mittelmosel und verfügt daher über eine sehr lange Sonneneinstrahlung. Er besteht aus rotem Sandstein- und Schieferboden, was zu einem ganz besonderen Charakter mit üppigen, würzigen, fruchtigen Aromen und besonderer Vollmundigkeit führt.

100% unserer Reben sind wurzelechte, oft sehr alte Reben (50 - 70 Jahre). Ihnen gelingt es auch in sehr trockenen Jahren, Wasser und Nährstoffe aus den Tiefen des Bodens hervorzuholen. Einen weiteren, zentralen Vorteil in eher feuchten Perioden verschafft die Schiefersteillage: Regen und Nässe sickern hier schnell in den Boden ein, werden jedoch durch die vielen Steine daran gehindert, Rinnen zu bilden und den Boden abzuschwemmen. Erosion und Staunässe sind hier ein Fremdwort. Diese Kombination aus mittel- bis tiefgründigen, sehr steinigen Schieferböden und reiner Südlage mit intensiver Sonneneinstrahlung führt zu einem weltweit einzigartigen Wein mit vollmundig-fruchtigem Charakter und intensivem mineralischem Nachgeschmack.

Erdener Treppchen

Unsere Spitzenlage "Erdener Treppchen" liegt direkt gegenüber dem Weinort Erden an der Mosel. Der Name Treppe kommt aus dem Moselfränkischen und bedeutet "Terrasse" oder "terrassenähnliche Steillage". Hier findet man verschiedene Varianten des Schiefers. Vom rötlichen, grauen und Tonschiefer entstehen mineralische Wein mit Eleganz und Finesse.

Mitten in dieser Lage wurden zwei der ältesten, bisher gefundenen Kelteranlagen aus römischer Zeit gefunden. Sie stammen aus dem 2./3. Jhdt. n. Chr. und dokumentieren die Qualität und Besonderheit dieser Lage, um die offensichtlich schon die Römer wussten.

Erdener Prälat

Mit dem Jahrgang 2012 haben wie die 1. Ernte im Erdener Prälat gelesen. Geschützt in der Beuge einer großen Moselschleife liegt dieser schmale Streifen steiler Weinberge zwischem dem Fluss und riesigen Felsen aus rotem Schiefer eingezwängt. Die Reben profitieren hier nicht nur auf direkte Weise von der Sonnenenergie - die Lage ist exakt nach Süden gerichtet -, sondern auch von der Wärme, die die Felsen während des Tages aufnehmen und in der Nacht abstrahlen, und von dem enormen Wasserreservoir des Flusses.

Im Frühjahr treiben die Reben im Erdener Prälat früher aus und blühen eher als irgendwo sonst an der Mittelmosel. Die Reife der Trauben setzt früher ein, und in den meisten Jahrgängen stehen die hier gemessenen Reifegrade an der Spitze des gesamten Gebietes.

Ürziger in der Kranklei

Die Weinlage "Ürziger in der Kranklei" liegt in der Toplage im Ürziger Würzgarten. Seit 2014 ist sie als Einzellage anerkannt. Die rote Farbe bekommt dieser Schiefer durch Eiseneinlagerung, weswegen er auch Rotliegendes genannt wird. Dieser Bodentyp findet sich z.B. im Roten Hang (Rheinheßen), im Ürziger Würzgarten (Mosel) und im Birkweiler Kastanienbusch (Pfalz). Rieslinge, die auf diesen Schieferböden wachsen, können in jungen Jahren fast streng riechen und schmecken, sie brauchen etwas mehr Zeit, um ihre Aromen zu entwickeln. Haben Rieslinge vom Rotliegenden erst ihr volles Qualitätspotential erreicht, sind es sehr individuelle und vor allem beeindruckende Persönlichkeiten.
Über uns Weinberge News Reservierung Impressionen Events Preisliste Partner Anfahrt